Buch

In der Fuggerstadt

Auch 2023 bin ich in Zusammenarbeit mit der AOK und der Deutschen DepressionsLiga e.V. in Deutschland unterwegs und bin eingeladen zu musikalischen Lesungen aus „Papas Seele hat Schnupfen“ von Schulen und sozialen Einrichtungen.

Im Gegensatz zu den vergangenen beiden Jahren, in denen teilweise bis April oder Mai gar keine Lesungen stattfinden konnten oder durften, durfte ich dieses Jahr schon wieder im Januar unterwegs sein und meine erste Reise in diesem Jahr führte mich nach Augsburg, wo ich an einer Grundschule von Nele, ihrem Papa und dessen Krankheit erzählen, singen und mich mit den Kindern unterhalten durfte. Begleitet, von der Schulsozialarbeiterin vor Ort. Es war toll mit euch! Herzlichen Dank dafür!

ICMA-Award 2022

Der ICMA-Award ist eine Auszeichnung, die in unterschiedlichen Rubriken vergeben wird, in verschiedenen Preiskategorien, und bei dem sich auch Verlage und Agenturen aus dem Ausland beteiligen.

Ich freue mich riesig, dass wir bei diesem tollen Wettbewerb erneut ausgezeichnet wurden und zwar einmal in der Rubrik „Children’s Books“ mit BRONZE für „Dornröschen fährt Achterbahn“, und das passt hervorragend zur bronzefarbenen geprägten Schrift auf dem Cover. Für unser Gesamtprogramm haben wir in der Rubrik „Image Brochures“ einen SILVER Award erhalten.

Marie Dörfler, die „Dornröschen fährt Achterbahn“ illustriert hat und Natalia Bzdak, die unser Gesamtprogramm ganz neu gestalter hat, haben dies mit unglaublich viel Kreativität, Phantasie, Engagement und Liebe zum Detail umgesetzt. Ich danke euch beiden sehr herzlich dafür! Beides ist wunderschön geworden.

Sehr herzlich bedanken möchte ich mich auch bei Norbert Küpper und der Jury dieses tollen Preises!

Wir alle freuen uns sehr darüber und freuen uns, dass es diesen Preis gibt.

Frankfurt Book Fair

Dieses Jahr war ich zum ersten Mal seit der Pandemie wieder auf der Frankfurter Buchmesse. Mittlerweile ist es schon fast Tradition, dass ich im Zug nach Frankfurt zufällig einen Buchhändler aus dem Raum Karlsruhe treffe. Und einige andere auch.

In Halle 3.1. wurde unser Buch Ein Schlüssel für Mama am Stand der „Schönsten deutschen Bücher“ im Bereich der Longlist ausgestellt. Wie schön! Herzlichen Dank dafür!

GOLD

MONTEROSA IS …VERY PROUD … 😉

Since today I am talking about something international, this is my first post in English here on this website.

I am very proud that MONTEROSA has been awarded the MGIP-Award 2022 in Gold for Children’s Book for our Book: Dornröschen fährt Achterbahn (Sleeping Beauty on the roller coaster), written by me and illustrated by Marie Doerfler.

And I am very proud that you, dear MOTOVUN-members, accepted me within your ranks in your MOTOVUN-Group of International Publishers. Just like this and just the way I am and MONTEROSA is. Very easy going. A look at my website was enough for your.

You did not ask: How many books do you publish a year?
It was not a criteria of exclusion for you that I publish my own books.

You just said: Welcome, Claudia!

And you did not only welcome me, you, as publishers, even voted that Dornröschen fährt Achterbahn deserves the MOTOVUN Gold-Award 2022 in the category „Children“.

Thank you so much! It is such an honour!

Thank you very much for your hospitality and for having me.

I am looking forward to seeing you again!

Präsentation des neuen Programms zu „Papas Seele hat Schnupfen – ein Muffin für Nele“

Am 19.10.2022 durfte ich im kbo-Inn-Salzach-Klinikum in Wasserburg mein neues Programm zu „Papas Seele hat Schnupfen – ein Muffin für Nele“ vorstellen und aus dem Buch lesen.

Papas Seele hat Schnupfen – ein Muffin für Nele“ handelt davon, dass Adam Santini, ein berühmter Seilartist, erneut in eine Klinik für die Seele muss. Seine Tochter, Nele, erzählt, wie die Geschichte weiterging – Adam und Nele schreiben sich Briefe und in diversen Doppelseiten erhalten Kinder und Erwachsene Einblicke in das Leben und Arbeiten in einer Klinik für die Seele.

In den neuen Liedern beschreibe ich vor allem, wie sich Adam Santini im zweiten Band – also während seines Klinikaufenthalts – fühlt und was ihm alles durch den Kopf geht.

Herzlichen Dank an das kbo-Inn-Salzach-Klinikum für die großartige Betreuung dieses Buchprojektes, für das ich zwei Wochen lang im kbo-Inn-Salzach-Klinikum hospitieren durfte und das ich in Zusammenarbeit mit Herrn Professor Dr. Peter Zwanzger und dessen Team gemeinsam entwickeln durfte.

Und herzlichen Dank an das kbo-isk-Team dafür, dass die öffentliche Präsentation des Buches in Wasserburg stattfinden durfte, für die tolle Vorbereitung der Veranstaltung, den bewegenden Abend und die eindrucksvollen Gespräche.

Für mich gehört es zu den schönsten Momenten in meinem Berufsleben, wenn ich sehen darf, wie das, was wir alle gemeinsam für und mit MONTEROSA entwickeln, die Menschen berührt, ihnen etwas sagt und vielleicht auch tröstet und Mut macht.

Herzlichen Dank dafür!

Von Süd nach Nord, von Ost nach West

In den letzten Jahren durfte ich mit der musikalischen Lesereise zu Papas Seele hat Schnupfen, einem gemeinsamem Projekt mit AOK und Deutscher DepressionsLiga, in Deutschland Lesungen
an ganz unterschiedlichen Orten veranstalten:

  • von Süd nach Nord
  • in Ost und West
  • drinnen
  • und draußen

Was ich an der musikalischen Lesereise zu Papas Seele hat Schnupfen so sehr mag ist, dass sie so flexibel ist. Ich lese in kleinen Gruppen für Kinder psychisch kranker Eltern ebenso wie auf großen Fachkongressen für Erwachse und Fachpersonen. Also für Kinder und Erwachsene. Für wenige Menschen und für viele. Für Betroffene, Angehörige, Experten und Fachpersonen.

Und so durfte ich in den letzten fünf Jahren in folgenden Einrichtungen lesen bzw. wurde eingeladen von diesen Einrichtungen:

  • Bildungszentren
  • Bündnisse gegen Depression
  • Café
  • Caritas
  • Fachtage
  • Förderschulen
  • Jugendamt
  • Heim
  • Kinderschutzbund
  • Kinderschutzforum
  • Kleinkunstbühne
  • Kreissitzungssaal
  • Lehrerfortbildung
  • Messe der Seelischen Gesundheit
  • Patenschaftsprojekte
  • Schulen (meist: Klassen 1-6)
  • Universität
  • Vereine, die sich um Kinder psychisch kranker Eltern

An ganz unterschiedlichen Orten, wie man auf den Bildern oben sieht.

Auf der Kinderbuchempfehlungsliste von Frauenhauskoordinierung e.V.

Im Sommer erhielt ich eine Anfrage vom Verein Frauenhauskoordinierung e.V. , ob wir Ihnen die Cover von Rotkäppchen, wie geht es dir? und Papas Seele hat Schnupfen zur Verfügung stellen würden, da sie die beiden Bücher gerne auf einer Empfehlungsliste vorstellen wollten.

Sehr gerne ☺️

Mittlerweile ist die Liste online zugänglich.Ich freue mich riesig darüber. Vor allem, dass Rotkäppchen, wie geht es dir? jetzt auf einer Empfehlungsliste für Frauenhäuser steht, freut mich außerordentlich. Denn genau an Orte wie diesen soll es sein und für Frauen, Kinder und Männer, die an solchen Orten Schutz suchen und finden und Bären brauchen, die ihnen Hütten bauen, habe ich es geschrieben und haben wir es umgesetzt.

Herzlichen Dank dafür! Mögen Rotkäppchen, der Bär, die anderen Märchenfiguren und auch Nele und ihre Zirkuswelt Kindern und Erwachsenen Trost, Hoffnung, Wärme, Zuversicht und Mut schenken.

Und hier der Link zur Liste.

For the very first time

Im September durfte ich zum ersten Mal im Ausland aus Papas Seele hat Schnupfen lesen, und zwar in Salzburg und im Salzburger Land auf Einladung des Vereins Jojo, die diverse Projekte rund um die psychische Gesundheit von Kindern und Eltern umsetzen.

Wir haben das Buch und die Arbeit von Jojo in zwei BAfEPs angehenden Erzieherinnen vorgestellt sowie Erwachsenen in der Suchtberatungsstelle Akzente in Salzburg.

Vielen lieben Dank an das Team von Jojo und Akzente für die Einladung, die Begleitung, die Zeit und dir schönen Tage und Lesungen und Salzburg.

Als ich morgens singend aus meinem Zimmer kam, kam mir ein Amerikaner entgegen, der meinte:
„Oh, you are happy!“
„Yes!“

Und die letzten Worte zum Abschied in Salzburg waren:
„Es war mir ein Volksfest!“
„Yes!“ ☺️

Papa Elefant auf Tour

Wie schön! Papa Elefant ist auf Tour! Und zwar auf einem richtigen Erzählpfad. Und sogar in einem Prinzengarten.

Ob Dornröschen da wohl auch mal anfragen darf?

Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt und vielleicht besuchen Dornröschen, Rotkäppchen und ich ja einmal die beiden Elefanten auf ihrem Erzählpfad.

Oder Sie sind in der Nähe und schauen sich die beiden selbst an, und zwar hier.

Liebe Elefanten, wir wünschen euch eine tolle Zeit! Und schickt uns mal Fotos von eurer Sandburg!

Freude über Freude: Von Hamburg nach Regensburg

Vor einigen Wochen hatte Marie Doerfler ihre Masterprüfung an der HAW Hamburg mit Dornröschen fährt Achterbahn. Oben sieht man ein Bild davon.

Herzlichen Glückwunsch, liebe Marie, zur bestandenen Prüfung. Ich freue mich sehr für dich und mit dir. Und ich freue mich, dass du das Buch so wunderschön umgesetzt hast und wir damit bei MONTEROSA die zweite Märcheninterpretation umsetzen konnten.

Großartig ist auch, dass deine Stadt und auch Regensburger Buchhandlungen sich so mit dir freuen und dir und uns ein eigenes Schaufenster schenken und das Buch so schön präsentieren. Wie toll!

Herzlichen Dank, liebe Buchhandlung Pustet in Regensburg!