Wichtel 2022

Es wichtelt nicht nur zur Weihnachtszeit

Bei MONTEROSA erscheinen nicht nur Geschichten, sondern wir erleben auch Geschichten, die uns sehr berühren, wie diese hier:

Ende des ersten Coronajahres (2020) meldete sich zum ersten Mal eine Wichtelin, die gerne Bücher verschenken wollte und damit sowohl MONTEROSA als auch betroffenen Kindern etwas Gutes tun wollte. Mehr dazu finden Sie auch hier.

Diese Wichtelin hat sich nun am ersten Tag des neuen Jahres wieder gemeldet und mir folgende Mail geschrieben:

„Liebe Claudia,
das neue Jahr soll für Dich auch mit einer guten Nachricht starten. Bitte verschenke nochmal 15 Bücher Deiner Wahl an eine Einrichtung, die Du Dir auswählst. Es ist wichtig, dass das, was Du machst, auch 2022 in die Welt getragen wird.“

Ich habe mich riesig darüber gefreut. Es ist schön, wenn man merkt, dass Menschen an einen denken und wenn ein neues Jahr so startet. Und es ist schön, erleben zu dürfen, dass das, was wir alle gemeinsam bei MONTEROSA machen und entwickeln, als wertvoll und hilfreich geschätzt wird. Und weil es eigentlich schade ist, wenn sich nur eine Einrichtung darüber freuen darf, habe ich das „Geschenk“ in Absprache mit der Wichtelin etwas abgewandelt, und zwar darf ich es so machen:

Die Wichtelin verschenkt 15 Bücher eurer / Ihrer Wahl an Menschen, die mit den Büchern arbeiten, also an Therapeuten, Psychologen, Sozialarbeiter, Kliniken, etc.

MONTEROSA legt noch 7 Bücher drauf, dann sind es nämlich insgesamt 22 Bücher, passend zum Jahr 2022. Und MONTEROSA verschenkt die Bücher an Menschen, die NICHT mit den Büchern arbeiten, also an Eltern, Großeltern, etc. Also für zu Hause.

Die Bücher könnt ihr euch auf der Buchseite aussuchen. Jeder darf sich nur ein Buch aussuchen. Sobald alle 22 Bücher (15 + 7) vergeben sind, ist diese Bescherung leider zu Ende. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, etc.

Wer ein Buch möchte, schreibt gerne eine Mail an: info@monterosa-verlag.de, mit der Angabe, welches Buch ihr gerne möchtet und ob ihr es für zu Hause oder für die Arbeit verwendet.

Und wenn ihr möchtet / Sie mögen, schreiben Sie uns gerne, ob wir Ihre / Eure Einrichtung im nächsten Blog erwähnen dürfen, oder nur die Stadt, oder was auch immer.

Es grüßt euch herzlich und sagt ganz herzlich Dankeschön an die Wichtelin,

Eure/Ihre

Claudia Gliemann